Diversität der Teilnehmer_innen

Wir haben Daten der Kongress-Teilnehmer_innen erfasst, um bei Bedarf eine Quotierung zur Herstellung von Diversität durchzuführen.

Die Quotierung war zwar nicht notwendig, die Daten der insgesamt 80 Personen sind trotzdem interessant und zeigen wie divers oder gleichförmig die Teilnehmer_innenstruktur auf dem Kongress war. Aus welchem Themenbereich kamen die Künstler_innen, Kreativen, Polit-Aktivist_innen, sozial Engagierten und Kulturarbeiter_innen? Welche sozialen Positionen und formellen Bildungsgrade waren vertreten? Und was lernen wir daraus für die Zukunft? „Diversität der Teilnehmer_innen“ weiterlesen

Gemeinsame Inhaltseingabe (Positionierungen)

Auf dem Abschlussplenum des „Wem gehört die Kunst?“-Kongresses vom 24.-26.2.2017 wurde spielerisch ein kollektives, inhaltliches Ergebnis der inhaltlichen Arbeit des Kongresses in konkreten Positionen, Forderungen und Ideen festgehalten.

Dabei konnte jede_r Beteiligte_r anonym Vorschläge einreichen, die dann zur Abstimmung im Plenum gestellt wurden. Es konnte mit Ja, Nein oder mit einem Veto (mit einem Gewicht von 10 Nein-Stimmen) abgestimmt werden. Als Ergebnis wurden 31 Positionen (von insgesamt 93 Vorschlägen) beschlossen, die wir in diesem Text wiedergeben möchten: „Gemeinsame Inhaltseingabe (Positionierungen)“ weiterlesen

Danke für Euren Kongress!

Hier findet Ihr erste Impressionen, in Kürze kommen Ergebnisse, Fotos, Videos und Audiomitschnitte hinzu sowie die mediale Aufbereitung einzelner Programmpunkte.

Der „Wem gehört die Kunst?“-Kongress ist mit über 75 Teilnehmer_innen, 30 Angeboten (Vorträge, Workshops, Performances, Diskussionsrunden, Laborpräsentationen, Filme, (Audio)Collagen, DokuRaum), 24 Arbeitsstunden, ungezählten Stunden weiterer Gespräche & Vernetzung und vorzüglicher Verpflegung sehr erfolgreich gelaufen. „Danke für Euren Kongress!“ weiterlesen